Brücke

Mosaik

  

Hatha Yoga

Der Name setzt sich zusammen aus den Sanskrit-Wörtern „Ha“ (Sonne) und „Tha“ (Mond). Gemeint ist die Vereinigung von gegensätzlichen Energien (Sonne/Mond, Tag/Nacht, männlich/weiblich, Ying/Yang, …)

Weiterhin kann "Hatha" übersetzt werden mit Kraft.
Hatha Yoga ist eine körperbetonte Yogarichtung, die darauf abzielt, einen bis ins hohe Alter gesunden physischen Körper zu entwickeln und zu erhalten. Der Körper wird durch Hatha Yoga flexibler. Und weil Körper und Geist sich gegenseitig beeinflussen, wird gleichzeitig auch der Geist geschult.

Wesentliche Elemente des Hatha Yoga sind:

  • Atemübungen (Pranayama)
  • Körperhaltungen (Asanas)
  • Entspannung

Die Atemübungen unterstützen das zur Ruhe kommen des Geistes.

In den Körperhaltungen kann durch bewusste Konzentration der Geist entspannen.

Es werden sowohl dynamische als auch statische Stellungen im Stehen, Sitzen und Liegen eingenommen. Der Köper wird trainiert, indem Muskeln gestärkt und Bänder gedehnt werden.

 

 

 

 


 

 

 

 

Virabadrasana

(Krieger)